Es ist wieder mal geschafft. Vom 29. Juni bis zum 01. Juli 2019 fand im höchstgelegenem Dorf des Kreises Höxter Haarbrück nach drei Jahren wieder das traditionelle Schützenfest der Schützenbruderschaft St. Bartholomäus Haarbrück von 1824 e.V. statt.

Es begann traditionell am Samstag Abend mit der Schützenmesse. Präses Schäffer zelebrierte die hl. Messe und segnete die Königsketten. König Frederik Müller nebst seinen Königin Isabell Hartmann und der Kinderkönig Raphael Otto nebst seiner Kinderkönigin Lina Wilhelm bekamen im Anschluß ihre Königsketten von Oberst Stefan Bobbert umgehangen.

Im Anschluß ging es zum Ehrenmal. Hier fand zum 4ten Mal der Zapfensteich unter Leitung von Hauptmann Thomas Stromberg statt.

Es folgte de erste Abend mit Königstanz und Ball. Die Band Genial-Live spielte groß auf und hatte in kürzester Zeit die Stimmung in de Bürgerhalle am Siedepunkt.

De Sonntag begann wie immer mit dem Wecken durch den Feldwebel Tobias Kösters mit Hilfe des Musikzuges Langenthal. Um 07:00 Uhr ging es los. Abschluß mit deftigem Frühstück gab es dann bei de Koniginn.

Da am Sonntag gleichzeitig zum Haarbrücker Schützenfest das Stadtschützenfest in Haarbrück stattfand, stand den Schützen ein langer Marsch durch das geschmückte Dorf bei großer Hitze bevor.

Um 12:30 war Antreten angesagt. Die Schützen und Ehrengäste fanden sich in der Bürgerhalle ein. Pünktlich ließ Feldwebel Tobias Kösters vor der Bürgerhalle antreten und machte Meldung an Hauptmann Thomas Stromberg.

Danach ging es zur Abholung der Fahne. Fähnrich Rainhard Bobbert und seine Fahnenoffiziere Norbert Koch und Michael Rasche traten in den Zug ein.

Jetzt musste Oberst Stefan Bobbert zu seinem ersten Schützenfest als Oberst abgeholt werden. Nach einer sehr guten Rede vor den Schützen ging es zum Abholen des Königs und der Königin.

Auf zum Festgelände am Sportplatz. Hier warteten schon die Gästvereine der Stadt Beverungen mit ihren Königspaaren und Hofstaaten. Oberst Stefan Bobbert begrüßte alle Gäste. Bürgermeister Hubertus Grimm hielt die Festrede bei 36 Grag im Schatten, auf dem Sportplatz gab es leider keinen Schatten. Danch der Umzug durch das schön geschmückte Haarbrück bis zur Bürgerhalle wo dann jeder begeistert Getränke zu sich nahm und tolle Gespräche geführt wurden.

 

Der Montag beginnt um 09:00 mit dem Antreten der Schützenfrauen und Schützenmänner auf der Drehscheibe. Der Zug holt das Königspaar ab, den Präses der Schützenbruderschaft und geht zur Bürgerhalle. Hier findet der traditionelle Frühschoppen statt.

Am Montag-Nachmittag endlich das Kinderschützenfest. Kinderkönig Raphael Otto und sein Kinderkönigin Lina Wilhelm präsentierten sich stolz den Schützen und der Haarbrücker Dorfbevölkerung. Nach dem Umzug durch das Dorf fand ein Kuchenessen und Softdrink trinken am Königstisch in der Bürgerhalle statt. Der Königstanz durfte natürlich nicht fehlen, ebenso wenig die reichlich ausgestattete Tombola für die Kinder. Jedes Los war ein Gewinn.